Die Sekte

Hannes Harkamp entpuppte sich als talentierter Versekter. Nicht nur die Nachfrage nach eigenen Sekten steigt stetig an, sondern auch die von Winzerkollegen. Das Vertrauen seiner Kollegen empfindet Hannes als besonders großes Lob.
Seinen ersten Sekt kreierte er im Jahre 1994. Am Foto rechts wird die Dosage mit Herrn Ing. Grech ausgekostet.

Wir bieten ganz bewusst ein kleines, überschaubares Sortiment an, da wir der Meinung sind, dass man mit fünf Sekten die Aromenpalette bestens abbilden kann.

Pinot Noir ist für die Sekte unsere wichtigste Rebsorte. Sie ist vor allem für Sekte mit längerer Hefelagerung wie Harkamp Brut Rosé und Harkamp Brut Reserve unverzichtbar. Bei der Grand Dame des Hauses, der Harkamp Brut Reserve, spielt auch die übrige Burgunder-Rebsortenfamilie eine entscheidende Rolle.

Übrigens haben historisch gesehen zwei für unser Haus wichtige Rebsorten schon eine lange Tradition in der Südsteiermark. Morillon, der steirische Chardonnay, und Pinot Noir (Blauburgunder) gibt es hier seit Jahrhunderten. Sie gelten als ideale Rebsorten für die hochwertige Sekterzeugung nach der traditionellen Flaschengärmethode und kommen aufgrund ihrer geeigneten Eigenschaften weltweit zum Einsatz, wenn es um elegante, langlebige Schaumweine geht. Unikum in der Steiermark sind die sehr beliebten, aromatischen Rebsorten Gelber Muskateller und Sauvignon blanc. Aus ihnen lassen sich hervorragend sortenreine, fruchtige Sekte machen.

Unsere Sekte:

  • Harkamp BRUT Reserve
  • Harkamp ZERO Dosage
  • Harkamp BRUT Rosé
  • Harkamp Gelber Muskateller BRUT
  • Harkamp Sauvignon blanc EXTRA BRUT
Sekt verkosten